Limitierte Auflagen

„Je suis Charlie“.

 

Am 07. Januar 2015 erschütterte ein Anschlag auf die französische Satirezeitschrift Charlie Hebdo die ganze Welt. Als Zeichen für die Solidarität mit den ermordeten Redaktionsmitgliedern entstand dabei der Slogen „Je suis Charlie“, zu Deutsch „Ich bin Charlie“. Dieser Gedanke gilt als sprachliche Geste der symbolischen Identifikation, als Ausspruch der Solidarität zu den ermordeten Karikaturisten und als Bekräftigung der Pressefreiheit.

 

Auch Keramikerin Susanne Pirstadt blieb von den schrecklichen Ereignissen in Frankreich nicht unberührt und kreierte im Zuge dessen eine Steinzeug-Tasse gegen Rassismus mit dem emphatischen Aufschrift „Je suis Charlie“. Pirstadt wollte mit der Erstellung dieser ganz besonderen Tassen ihren Beitrag dazu leisten, die kurze doch bewegende Aussage in die Welt zu tragen. Rund 30 Exemplare sandte die Künstlerin an namhafte Vertreter aus Politik, Gesellschaft und Kultur, u.a. an die Bundeskanzlerin Angela Merkel.